Museumsstücke

Ich finde es immer wieder schade, wenn ich von meinen liebsten Ausstellungsstücken in Museen keine Abbildungen bekommen kann – aber dann müssen sie eben fotografiert werden, ob erlaubt oder – wie meistens – unerlaubt.

Die Stücke die ich euch hier zeige haben es mir im Kunst- und Gewerbemuseum in Hamburg besonders angetan. Entschuldigt die schlechte Qualität der meisten Fotos, gezeigt werden müssen sie trotzdem! Es ist einfach eine ZU schöne Zusammenstellung einiger Jugendstil-Stücke.

Das Museum ist generell einen Besuch wert – ich muss immer hingehen, wenn ich in Hamburg bin. Beim letzten Mal hatte ich sogar das Glück, die Alexander McQueen Ausstellung zu sehen!

Some art-deco pieces from the mkg in Hamburg.

I’m always sad, when I can’t find pictures of my favorite pieces. So it’s necessary to take them by myself – if allowed or, like in most cases, forbidden.

The pieces I’m showing are the ones I liked most in the MKG in Hamburg. I’m sorry for the bad quality, but they have to be shown! It’s such a nice collection of art-deco-pieces.

I can totally recommend the whole museum – I always have to visit it when I’m there. Last time it was incidentally just the right time to see the Alexander McQueen exhibition!

Kontrastprogramm.

Immer wieder schön, nach Hause zu kommen – vor allem, wenn grade alles reif wird. Solche Obstbäume sind schon was Feines! Statt auf den Markt einfach auf den Bulldog (in anderen Teilen Deutschlands wohl auch Geräteträger genannt) geschwungen, in den Garten gefahren, geerntet und Kuchen gebacken. Schön.

Dann natürlich auch mal Durchatmen. Und dabei die anderen Gaumen-, Ohren- und Augenfreuden genießen!

I need some contrast!

It’s always nice, to arrive back home – especially, when everything is seasoned. I love my trees with fruits.. instead of going to a market you can go easily to your garden and gather some plums. And of course bake some cake afterwards! I like it.

And of course it’s also necessary to take a deep breath after ‚working‘ – and to enjoy all the other sweets for my eyes, ears and palate around.

Secondhand. Berlin.

Im Überfluss! Und so wunderschön..

Und all das in nur einem Laden..

Auch der nächste, gleich um die Ecke (alles in der Nähe der Ubahn Eberswalder Straße), hat mich komplett überfordert – mit Kleidern, zu denen man mit einer Leiter hochsteigen muss und mindestens 1000 Paar Schuhen..

Und schaut euch allein die Auswahl an Koffern an!

Secondhand in Berlin

Galore! And so lovely..

And everything on the first Photos in only one shop – and the next just around the corner (all close to the underground ‚Eberswalder Straße‘).

They overcharged me!