Auf der Suche nach einer Hintergrundfarbe…

… kann ich mich gerade überhaupt nicht entscheiden. Und werde mal durchprobieren..

I really can’t find a decision for the background at the moment…

so you’ll find different ones during the next weeks.

Farbenfrohe Vintagedekoration

Mein Herz gehört ja sämtlichem Vintagekram – das geht so weit, dass ich schon auch mal Sachen neueren Baujahrs rauswerfe, wenn ich einen ähnlich funktionalen oder zumindest dekorativen Gegenstand ‚von früher‘ in die Hände bekomme. Das geht bis zu Tupperschüsseln, die mit am liebsten in schönen retro Grün-, Orange- und Brauntönen ist, oder bis zum Handtuch, das aus Ökotex-sonstwas schon mal aussortiert wird, weil mir eines mit Siebzigermuster auf dem Flohmarkt, ups, in die Tasche gefallen ist..

Bei was ich da jedoch ganz kritisch bin sind alte Bilder und Fotografien. Da kommt mir längst nicht alles in die Tüte – doch diese Woche habe ich so viele wirklich schöne gefunden, dass ich sie euch zeigen muss! Weil bei mir aber alles schon voll hängt (beziehungsweise steht; ich stelle Bilder immer lieber auf Buffets, Kommoden und Regalen ab als sie zu hängen) und man einfach nicht alles ‚für später‘ aufheben kann haben heute alle ihren Weg in den Vintageshop gefunden.

Ganz besonders angetan haben es mir diese fünf gestickten Exemplare mit ihren tollen Farben und den niedlichen Details in den Motiven. Da gibt es zum Beispiel eine ganz besonders farbenfrohe Häuserreihe, eine Lokomotive im Hintergrund und eine nach Futter schreiende Gans:

Ganz ähnlich, nur diesmal sogar gemalt muten diese beiden Motive an – wer sie wohl gemacht hat? Was wohl dazu inspiriert hat? Wie alt sie wohl sein mögen? Ich mag sie ausgesprochen gern.. oder doch behalten?

Generell bin ich gerade wahnsinnig froh, dass ich endlich mal wieder dazu komme, die angehäuften Schätze einzustellen. Da wird in den nächsten Tagen hoffentlich noch einiges folgen!

Colourful vintagedecoration

You know, that I’m really in to all that vintagestuff – I sometimes even throw newer things away, when I find something equal like ‚from the past‘. I also like Tupperware-stuff in every old variety, or I sort out an eco-towel for one in orange and brown from the seventies that just – ooops – slipped into my bag at the last flea market.

But there’s one thing I’m really critical at – old  pictures and photographies. I really don’t like all of them, but this week I found so many nice ones, that I have to show them here! But as I don’t have any more space at my walls or on my cupboards (where I like to place them, too) I’m going to sell them in the vintageshop.

The ones I like the most are the shown cross stitches with their bright colours and there beautiful details. There is for example a really colourful street of houses, an old train in the background and a crying goose.

The two last ones are quite equal to them, but painted. I wonder who painted the? and why? Where did he get the ideas?  How old are they? I really like them. Why not keep them..?

In general I’m really happy that I managed to take some photos of all the treasures I collected. Many more of them are going to follow during the next weeks!

Weihnachtspost

Ja, ich weiß, so früh will keiner etwas von Weihnachten hören. Und bis zum Winter dauerts auch noch ganz lang, versprochen!

Aber als Verkäufer, der ich ja bin, muss man jahreszeitenmäßig schon immer etwas voraus sein – um dann rechtzeitig die richtigen Artikel anbieten zu können. Bei meinem Schmuck fällt das ja normalerweise wenig ins Gewicht, aber bei meinem neuesten Projekt – den Postkarten & Fotografien – wurde es nun Zeit, dass ich mir Gedanken über Weihnachtsmotive mache. Nicht, dass ich gedacht habe, ich bräuchte unbedingt welche – aber als ich dann die alten Fotos für den Vintageshop durchstöbert habe habe ich doch Lust bekommen, welche zu machen. Der nostalgische Weihnachtsschmuck – alte, knallbunte Kugeln in den verschiedensten Größen und Farben und kleine Anhänger – hat mir dann so gut gefallen, dass ich mich gleich ans Werk gemacht habe. Und wie immer sind mehrere Versionen entstanden, zwischen denen ich mich unmöglich entscheiden kann…

Herausgekommen sind jetzt erstmal zwei Sets –  jedes in verschiedenen Varianten, (ich kann mich ja doch nicht entscheiden), wobei es mich schon wieder in den Fingern juckt, morgen noch meine ganz persönlichen ‚die-hab-ich-mir-aufgehoben-weil-sie-mir-am-allerbesten-gefallen‘ bunt lackierten Weihnachtsbaumholzmännchen zu fotografieren..

Some cards for christmas mail

Yes, I know, no one wants to hear something about christmas yet. And I promise, that there are many, many days left until winter!

But as a seller – which I am – you always have to think about the next season to make sure to have the right articles in time. That’s never a problem with my jewelry, but with my latest project – the cards ant photographies – I needed to think about christmasmotives. Not that I thought I would necessarily need some – but when I saw the old photos for my vintageshop I suddenly wanted to design some. The old christmas stuff, especially the old, beautiful coloured crystal balls and different little pendants, suited so well for me, and I directly started my work. And like always the results are different versions, and also like always it’s impossible to make a decision..

As a start there are two different sets (the red deer and the colourful crystal balls), each of them in different versions (yes, no, I cant’t make a decision).
And I’m already thinking about photographing my own ‚I-liked-them-the-most-and-didn’t-want-to-sell-them‘ little figures, made from wood, tomorrow ..

Senfgelb goes Berlin

So, ab dem 1. November gibts meinen Schmuck jetzt endlich, endlich auch in der Hauptstadt – bei Promobo (hier und hier), in den Hackeschen Höfen. Einer der zahlreichen, in den letzten Jahren (zum Glück!) aus dem Boden gesprossenen Fachvermietungsläden. Bei meinem Berlinbesuch vor ein paar Wochen hatte ich neben dem Kaufen von Material nämlich vor allem das Ziel, ein paar Läden ausfindig zu machen – und mich in erster Linie für diesen entschieden, nicht zuletzt wegen des guten Lichts, der großen Räume und der schönen Lage. Der aufmerksame DaWanda-Shopper findet beim Durchschlendern natürlich auch hier und da einige alte Bekannte wieder..

Nach viel Aufwand in der letzten Woche habe ich heute den ganzen Tag ausgewählt, Displays gebaut und verpackt – und letztendlich über 350 Teile auf die Reise geschickt.
Erstmal handelt es sich dabei ’nur‘ um den Keramikschmuck, eventuell folgt irgendwann weiteres.. Leider fehlen auf den Bildern unten noch sämtliche Ringe & Anhänger, die auch noch mit auf die Reise gegangen sind.

Also, an alle Berliner und alle die Berlin gerne einen Besuch abstatten: Besucht meinen Schmuck, sagt ihm liebe Grüße von mir, und schreibt mir wie er euch live gefallen hat!

Eine Übersicht über alle aktuellen Verkaufsstandorte & die nächsten Märkte findet ihr übrigens jetzt auch hier.

Senfgelb goes Berlin

Starting from the 1st of november, you’ll find my jewelry finally in the capital of germany – at Promobo (here and here), int the so-called ‚hackesche Höfe‘ in Rosenthaler Straße.

After much work during the last week I spent the whole day with making a selection, building displays and packing – and finally I sent more than 350 pieces on their journey. For now this is only my ceramic jewelry, but maybe something else will follow…
Unfortunately there are missing all the rings and the pendants on the pictures, which I sent too.

Ok, so for all people living in Berlin and for everyone who likes to visit it: visit also my jewelry, tell her greetings from me and tell me, how you liked it!

By the way – you’ll find here  an overview for all place where I sell & the upcoming markets.