Creation: Completed!

Gesamtübersicht

Für solche Stunden wie die heutigen liebe ich meinen Sammeltrieb – denn wenn ich etwas Schönes sehe, das mir als Material nur im entferntesten gefällt; sei es wegen seiner Farbe, Struktur, Größe, seinem Gewicht, seines Alters oder sonstiger Eigenschaften, dann muss ich es mitnehmen. Und ja, ich muss es auch im Internet bestellen – je mehr unterschiedliche Werkstoffe ich ‚mal auf Vorrat‘ kaufen kann, desto besser. Man weiß ja schließlich nie; und meistens sprudeln die Ideen schon längst, wenn ich das neue Material dann zu Hause oder in der Werkstatt einräume. Ich finde da – wie so viele – oft keinerlei Grenzen, aber ich habe mir mittlerweile auch abgewöhnt, mir welche stecken zu wollen. Bisher habe ich es nie bereut, und wenn ich jetzt noch Perlen auskrame, in die ich mich mit 13 unsterblich verliebt habe, dann weiß ich auch, dass das schon so passt ;)

Einige Materialanschaffungen des letzten Herbstes habe ich heute ausprobiert & in zahlreichen Varianten kombiniert, und hierfür zum Beispiel auch Keramikelemente hervorgekramt, die ich vor nunmehr fast 3 Jahren gebrannt hatte. Hier gefiel mir zum Beispiel die Farbe unendlich gut, und die Glasur musste unbedingt mit – gebrannt auf weißem Ton waren sie mir dann etwas zu fade, und so stand die Glasur nun 3 Jahre im Schrank.. wird ja nicht schlecht, zum Glück. Dieser Pastellton gefällt mir nun kombiniert mit Kupfer – welchem ich im Moment meine größte Aufmerksamkeit schenke – wiederum sehr gut; und zum Glück habe ich nach und nach verschiedene Werkstoffe und Werkzeuge angesammelt, die ich für die heutige Kreation benötigt habe. Hier einige der Ergebnisse – die einzelnen Teile mit der Öse sind Ohrhänger; für die Brisuren muss ich aber nochmal in dei Werkstatt, daher noch nicht ganz komplett heute.

Mir juckt es schon wieder in den Fingern, weiterzumachen.. aber für heute bin ich zufrieden und es heißt erstmal: Creation completed!!

EnsembleEnsemble IIEnsemble III

banner_englischWhen I have hours like the last ones, I’m really grateful for my passion for collecting materials. If I see something I like to use for my jewelry (or sewing, or pottering, ..) – no matter if because of the material, the age, the size, the structure or due to other characteristics, I really have to get it. And of course I also have to buy it when I see it in the internet.. – the more stuff I can get for store, the better. You don’t ever know, and in most cases I already have ideas when I place it in my shelves at home or in the studio. I really don’t know a limit for that (like many of you as I know for sure); but I really stopped trying. Until now I never regreted it, and when I dig out some old glass beads I fell in love with at the age of 13, I know, that it’s ok like it is.

Today I tested some new acquisitions from last autumn. I combined them in different ways; and I also digged out some old ceramic pieces I made almost three years ago. Here I liked fot example the colour, and I really had to buy it. Seen on the white clay I thought it’s kind of boring, and so I forgot about it for three years now. Fortunately it doesn’t deteriorate.

By now I really like this pastel green together with the colour of copper, which I like the most in general at the moment. I’m glad that I bought different materials and tools one after another during the last year, which I needed for today’s creation. Here you can see some of the results; the small pieces with the bails are for earrings; only the wires are missing. I have to go to the studio to form them.

I’d really like to continue immediately, but I’m satisfied for today, and can only say: Creation completed!!

Auf Streifzug…

Farbpalette

.. sind mir im Schlussverkauf unzählige wunderschöne Stoffe über den Weg gelaufen. Da die ausgesuchten letzten Endes eine so wunderschöne Farbpalette ergeben haben MUSS ich sie euch einfach zeigen!

FarbpaletteFarbenNah MetallicNah KupferNah MauveFarbzusammenstellung gesamtFarbzusammenstellung

banner_englisch

At my last foray…

I found so many nice fabrics, that I really have to show them here!

{DIY-Test} Eichhörnchen aus Strickhandschuhen

Nach dem gestrigen Post zum Thema Handschuhe hier gleich noch einer!

Hier hatte ich euch eine tolle Idee (irgendwo im weltweiten Netz gefunden) für ein komplettes Eichhörnchen aus nur einem einzigen Strickhandschuh gezeigt. Eine liebe Freundin hat sich daran gemacht, dieses für einen guten Freund nachzuarbeiten – und es sah herrlich aus! Der zweite Handschuh diente dann übrigens als Geschenkgutschein für ein Paar Handschuhe.. bei uns kommt nichts um ;)

Danke Dir für die Bilder!

DIY-Test SquirrelDIY-Test SquirrelDIY-Test Squirrel

banner_englisch

{DIY-Check} Squirrel made from knitted gloves

I already showed you a great idea for this squirrel here, I found it somewhere in the internet. It’s made from a single knitted glove and some additional material. A good friend now tried it out as a present for a friennd – and it was so cute! She used the second glove to make a voucher for a pair of gloves – as you can see, we never waste anything ;)

Thank you for the pictures!

{DIY-Anregung} Strickhandschuhe besticken

Strickhandschuhe Blumen

Am vergangenen Wochenende habe ich es endlich geschafft, meine Freundin S. in Würzburg zu besuchen. Dabei fielen mir sofort ihre ‚Handwärmer‘ auf – wie sie erzählte von ihrer Mama geerbt (was sollten sie auch sonst sein, wenn nicht alt?). Sie gefielen mir so gut, dass ich sie euch hier unbedingt als Anregung zeigen muss.. ich liebe sowiso sämtliche Ideen für Wollreste, und hier kann man ja sämtliche Stärken, Materialien und Farben prima vereinen! Außerdem kann man solche Blumenmuster, Punkte oder Ornamente herrlich ‚freestylen‘. Ein paar Anregungen habe ich euch hier, hier und hier herausgesucht.

Also – los an die Wollknäuelkiste, an die Handschuhe (die eventuell auch ein paar nun kaschierbare Löcher haben dürfen?) und an die Sticknadeln!

Falls ihr ähnliche selbstgemachte, gefundene, gekaufte oder geerbte Stücke habt würde ich mich sehr über Fotos & eine Zeigeerlaubnis freuen (senfgelb@freenet.de).

Handschuhe bestickt Blumen

Strickhandschuhe bestickt

FreundschaftLeider haben wir beide es bei aller Händchenhalterei vergessen, ein Foto in unseren beiden Rotkäppchenmänteln für die Schneiderin dieser zu schießen.. wollte ich eigentlich unbedingt machen. Dafür wenigstens an dieser Stelle ein großes Lob und eine Weiterempfehlung – mein dunkelroter besteht aus Wolle mit Kaschmiranteil, der noch dunklere von S. aus sehr schönem, dunkelroten Samt. Beide haben sie eine große Kapuze, Stoffbezogene Knöpfe und vor allem mein Lieblingsdetail – eine Schnürung am Rücken. Äußerst praktisch auch, um sie ganz einfach auf Winter- und Herbst-/Frühlingsgröße (mit nicht so vielen Schichten darunter) einzustellen. Hier findet ihr den Shop von Mondseide.

meinerdeinerbanner_englisch

{DIY-Suggestion} Embroidering woolen gloves

Last weekend I finally managed to visit my friend S. in Würzburg. I directly noticed her knitted gloves, and she told me, that she ‚inherited‘ them from her mum (what els should they be, if not old? Look how cute they are!). I liked them so much, and I really have to show them to you as a kind of suggestion for a DIY! I love projekcts with leftovers from wool, and here you’re free to combine colours, materials and thickness. Furthermore you can really freestyle these flowers, points and ornaments in an easy way – I founnd some suggestions for you here, here and here.

So – grab your box of wool leftovers, your gloves (that may also have some holes.. you can just sew them over) and the needles!

If you have some gloves of that kind – self-made, bought or found – I’d be really happy about som pictures! (senfgelb@freenet.de)

Unfortunately we missed (while holding each others hand) to shoot a picture of ourselves in our red-riding-hood coats for the tailor.. I really wanted to do that. But instead of a picture a big praise and a recommendation – mine is made from dark-red wool with some kashmir, the one from S. from ever darker red velvet of high quality. Both of them have a big hood, nice buttons with cloth on it and – my favourite detail  – a cording on the back. It’s not only really nice to look at, it’s also very useful during the change of seasons, when you start wearing more or less clothes under it. Here you can find the shop from ‚Mondseide‘.