Neuer Laden, neuer Flyer

Becker Medien

Na gut, ich gebe zu – so neu ist mein Möbelladen gar nicht mehr.. immer wieder Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht! Und dennoch: Gut Ding will Weile haben. Jetzt bin ich – nach vielen andern kleinen Schönheitskuren & Dingen, die eben gemacht werden müssen – bei den Flyern angekommen, folgen wird in Kürze endlich die ‚Aussenwerbegestaltung‘ des Ladens, sprich Leuchtkasten & Schriftzüge. Zu verdanken habe ich das einer guten Freundin, mit der ich auch schon den Senfgelbflyer gemeinsam gestaltet habe. Wir funktionieren da zum Glück super als Team: Ich habe meistens genaue Vorstellungen, und wir suchen dann gemeinsam nach Möglichkeiten. Jede Schriftart wird aus hunderten ausgesucht, jede Zeile und jeder Punkt milimetergenau justiert. Ganz zu schweigen von den Bildern… Werbeanzeigen der 50er wurden auf Stilmittel analysiert, Farben 20 mal neu abgestimmt, Formen gebaut die uns zur Weißglut trieben. Aber seien wir ehrlich: Ohne Sarah wäre ich dabei absolut aufgeschmissen, und würde euch höchstwahrscheinlich einen mit Paint erstellten Flyer präsentieren ;) Natürlich stelle ich jederzeit gerne einen Kontakt zu ihr her.

Becker Medien

Hier nun also das Ergebnis! Besonders gut gefällt mir, dass es Parallelen zum Senfgelbflyer gibt – gleiches Format, gleiches Papier (schön dick & griffig), eher pastellige Farbgebung, die Verwendung von Frauenmotiven, Wiederholung des Logos auf der Rückseite…

Becker Medien

Oh und diese Großbuchstaben.. sie habens mir wirklich angetan! Und da meiner Meinung nach der Begriff ‚Vintage‘ wahnsinnig oft falsch und vor allem viel zu häufig Verwendung findet habe ich in den vergangenen Wochen nach einem Ersatz gesucht. Der Untertitel ‚Vintage Store‘ hätte den verehrten Finder des Flyers wahrscheinlich etwas schneller informiert, aber das Wort Tand passte mir einfach zu gut. Es ist eine alte Bezeichnung für ein ‚hübsches Ding, das keinen Wert hat‘, gleichzusetzen etwa mit ‚Nippes‘. Natürlich möchte ich damit keineswegs ausdrücken, dass all die schönen, kleinen Dinge bei mir keinen Wert hätten – für mich bedeutet es eher, dass manche der Dinge wirklich einfach nur wunderschön sind. und ihren Wert auch ohne einen wirklichen Nutzen haben können. Außerdem gibt es eine herrliche Verbindung zu Nürnberg: Der ‚Nürnberger Tand‘ nämlich war das erste industriell hergestellte Kinderspielzeug. Also entschuldigt, aber das Wort musste einfach sein!

Und nun – was sagt ihr?

Bis Bald! Eure Tändlerin Marina

Becker Medien

Becker Medien