Civitella d’Agliano

Heute in Civitella angekommen – zu einer 15-tägigen Studienreise, auf der endlich mal wieder Zeit ist, sich auf alle angehäuften Ideen zu konzentrieren. Der Arbeitsplatz ist eingerichtet, die ersten Skizzen festgehalten.


Wenn etwas mehr Zeit ist werde ich euch diesen wundervollen Ort nochmal genauer vorstellen – für heute verbleibe ich mit diesem kurzen Eindruck und lasse mich noch etwas berieseln..

Civitella d’Agliano

Today I arrived in Civitella – to spend some days of working here. There will be enough time to concentrate on all the ideas of the last months..

I prepared my place of work, first sketches are done.

If I find some minutes of time, I’ll introduce this wonderful place exactly – but for today I say goodbye with this brief impression and listen to some good music…

Kontrastprogramm.

Immer wieder schön, nach Hause zu kommen – vor allem, wenn grade alles reif wird. Solche Obstbäume sind schon was Feines! Statt auf den Markt einfach auf den Bulldog (in anderen Teilen Deutschlands wohl auch Geräteträger genannt) geschwungen, in den Garten gefahren, geerntet und Kuchen gebacken. Schön.

Dann natürlich auch mal Durchatmen. Und dabei die anderen Gaumen-, Ohren- und Augenfreuden genießen!

I need some contrast!

It’s always nice, to arrive back home – especially, when everything is seasoned. I love my trees with fruits.. instead of going to a market you can go easily to your garden and gather some plums. And of course bake some cake afterwards! I like it.

And of course it’s also necessary to take a deep breath after ‚working‘ – and to enjoy all the other sweets for my eyes, ears and palate around.

Secondhand. Berlin.

Im Überfluss! Und so wunderschön..

Und all das in nur einem Laden..

Auch der nächste, gleich um die Ecke (alles in der Nähe der Ubahn Eberswalder Straße), hat mich komplett überfordert – mit Kleidern, zu denen man mit einer Leiter hochsteigen muss und mindestens 1000 Paar Schuhen..

Und schaut euch allein die Auswahl an Koffern an!

Secondhand in Berlin

Galore! And so lovely..

And everything on the first Photos in only one shop – and the next just around the corner (all close to the underground ‚Eberswalder Straße‘).

They overcharged me!